... ist eine Eselsbrücke für die Fälle der Haftungsbeschränkung auf eigenübliche Sorgfalt, § 277 BGB:

  • Verwahrer gegenüber Hinterleger (§ 690 BGB)
  • Ehegatten untereinander (§ 1359 BGB)
  • Rücktrittsberechtigter gegenüber Rückgewährgläubiger (§§ 346 III 1 Nr. 3, 347 I 2 BGB)
  • Eltern gegenüber ihrem Kind (§ 1664 I BGB)
  • Lebenspartner untereinander (§ 4 LPartG)
  • Vorerbe gegenüber Nacherbe (§ 2131 BGB)
  • Gesellschafter untereinander und gegenüber der Gesellschaft (§ 708 BGB)

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 141

... ist eine Eselsbrücke für die objektiven Tatbestandsvoraussetzungen für fahrlässige Begehungsdelikte:

  • Strafbarkeit (§ 15 StGB)
  • Handlung
  • Erfolgseintritt
  • Kausalität
  • Vorhersehbarkeit des Erfolgs
  • Verletzung der objektiven Sorgfalt
  • Zurechnung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 137