siehe auch: GRInGeL

... ist eine Eselsbrücke für die Fallgruppen der Garantenstellung, § 13 StGB:

  • Rechtssatz
  • Enge Lebensgemeinschaft
  • Ingerenz aus vorangegangenem Tun
  • Tatsächliche Gewährsübernahme
  • Gefahrenquelle
  • Vertrag

Quelle/Zitiervorschlag: Möllers, Juristische Arbeitstechnik und wissenschaftliches Arbeiten, 9. Aufl. 2018, S. 22 f.
mit dem mnemonisch gedachten "Reiterfall: Der rasende Reiter Rudi versucht mit seinem Pferd über einen drei Meter breiten, reißenden Bach zu springen und stürzt dabei in die Fluten. Sabine, die Nichtschwimmerin ist und, wie Rudi, im ersten Semester Jura studiert, geht in ihrer neuen Jeans mit ihrem Hund spazieren. Muss sich Sabine in die reißenden Fluten stürzen, um Rudi zu helfen?"

... ist eine Eselsbrücke für die Fallgruppen der Gebotenheit der Notwehr / Nothilfe, § 32 StGB:

  • Krasses Missverhältnis
  • Enge Persönliche Beziehung
  • Bagatellangriffe
  • Angriff Schuldloser
  • Provokation

Quelle/Zitiervorschlag: Van Hoang, juraeinmaleins.de/eselsbruecken

AST

... ist eine Eselsbrücke für das 3-Stufen-Modell bei der Notwehr, § 32 StGB:

  • Ausweichen / Hilfe von Dritte holen
  • Schutzwehr
  • Trutzwehr

Quelle/Zitiervorschlag: Van Hoang, juraeinmaleins.de/eselsbruecken

... ist eine Eselsbrücke für die objektiven Tatbestands­voraussetzungen für un­echte Unterlassungsdelikte:

  • Erfolgseintritt
  • Unterlassen
  • glichkeit des Handelns
  • Kausalität (hypothetische)
  • Garantenstellung
  • Entsprechen (§ 13 StGB)
  • Zurechnung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 136

siehe auch: REITQV

... ist eine Eselsbrücke für die Fallgruppen der Garantenstellung, § 13 StGB:

  • Gesetz
  • Rechtsgeschäft
  • Ingerenz
  • Gefahrengemeinschaft
  • enge Lebensbeziehung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 138

... ist eine Eselsbrücke für die objektiven Tatbestandsvoraussetzungen für fahrlässige Begehungsdelikte:

  • Strafbarkeit (§ 15 StGB)
  • Handlung
  • Erfolgseintritt
  • Kausalität
  • Vorhersehbarkeit des Erfolgs
  • Verletzung der objektiven Sorgfalt
  • Zurechnung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 137

... ist eine Eselsbrücke für die Berechnung der Blutalkoholkonzentration (BAK) für Schuldunfähigkeit und Fahruntüchtigkeit (§ 20 StGB, §§ 315c, 316 StGB):

  • § 20 StGB:
    Tatzeit-BAK = gemessene BAK + (Zeitabstand in Std. +1) x 0,2
  • §§ 315c, 316 StGB:
    Tatzeit-BAK = gemessene BAK + (Zeitabstand in Std.–2) x 0,1

Das sind die Berechnungsformeln der Rechtsprechung; Merkschritte dazu:

  1. Abbaurate ist 0,2 bei § 20 und 0,1 bei §§ 315c, 316
  2. Sicherheitszuschlag hat umgekehrte Ziffern: Zuschlag 1 bei Abbaurate 0,2 und 2 bei 0,1
  3. Vorzeichen des Zuschlags entspricht Höhe der Abbaurate: + bei 0,2 und bei 0,1.


Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, ZDRW 3 (2016), S. 116, 131