... ist eine Eselsbrücke für die objektiven Tatbestands­voraussetzungen für un­echte Unterlassungsdelikte:

  • Erfolgseintritt
  • Unterlassen
  • glichkeit des Handelns
  • Kausalität (hypothetische)
  • Garantenstellung
  • Entsprechen (§ 13 StGB)
  • Zurechnung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 136

... ist eine Eselsbrücke für die Fallgruppen der Garantenstellung, § 13 StGB:

  • Gesetz
  • Rechtsgeschäft
  • Ingerenz
  • Gefahrengemeinschaft
  • enge Lebensbeziehung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 138

... ist eine Eselsbrücke für die objektiven Tatbestandsvoraussetzungen für fahrlässige Begehungsdelikte:

  • Strafbarkeit (§ 15 StGB)
  • Handlung
  • Erfolgseintritt
  • Kausalität
  • Vorhersehbarkeit des Erfolgs
  • Verletzung der objektiven Sorgfalt
  • Zurechnung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 137

... ist eine Eselsbrücke für die Berechnung der Blutalkoholkonzentration (BAK) für Schuldunfähigkeit und Fahruntüchtigkeit (§ 20 StGB, §§ 315c, 316 StGB):

  • § 20 StGB:
    Tatzeit-BAK = gemessene BAK + (Zeitabstand in Std. +1) x 0,2
  • §§ 315c, 316 StGB:
    Tatzeit-BAK = gemessene BAK + (Zeitabstand in Std.–2) x 0,1

Das sind die Berechnungsformeln der Rechtsprechung; Merkschritte dazu:

  1. Abbaurate ist 0,2 bei § 20 und 0,1 bei §§ 315c, 316
  2. Sicherheitszuschlag hat umgekehrte Ziffern: Zuschlag 1 bei Abbaurate 0,2 und 2 bei 0,1
  3. Vorzeichen des Zuschlags entspricht Höhe der Abbaurate: + bei 0,2 und bei 0,1.


Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, ZDRW 3 (2016), S. 116, 131