... ist eine Eselsbrücke für die Fallgruppen der Gebotenheit der Notwehr / Nothilfe, § 32 StGB:

  • Krasses Missverhältnis
  • Enge Persönliche Beziehung
  • Bagatellangriffe
  • Angriff Schuldloser
  • Provokation

Quelle/Zitiervorschlag: Van Hoang, juraeinmaleins.de/eselsbruecken

AST

... ist eine Eselsbrücke für das 3-Stufen-Modell bei der Notwehr, § 32 StGB:

  • Ausweichen / Hilfe von Dritte holen
  • Schutzwehr
  • Trutzwehr

Quelle/Zitiervorschlag: Van Hoang, juraeinmaleins.de/eselsbruecken

... ist eine Eselsbrücke für die Komponenten der Zueignungsabsicht, §§ 242 I, 249 I StGB:

  • Absicht der aktuellen Aneigung
    und
  • Eventualvorsatz der endgültigen Enteignung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, ZDRW 3 (2016), S. 116, 131

... ist eine Eselsbrücke für die Definition des Bandendiebstahls, § 244 I Nr. 2 StGB:

  • 3 müssen sich zusammengeschlossen haben,
  • 2 müssen bei der Tat zusammenwirken,
  • 1 muss die Tat als Täter begehen,
  • 0 müssen am Tatort zugegen sein.

Quelle/Zitiervorschlag: Hammerich S. 128, zit. in Hamann, Eselsbrückensammlung, 1.6.2016, S. 3 (Nr. 3-8)

Hatte mich gestern schön zugelötet, da nennt mich einer Schwuchtel. Was haben wir den vermöbelt – und die Bullen gleich mit. Toller Abend! Dein Günni.

... ist eine Eselsbrücke für die Tatbestände mit objektiver Bedingung der Strafbarkeit:

  • Vollrausch (§ 323a StGB, bzgl. Rauschtat)
  • Üble Nachrede (§ 186 StGB, bzgl. Nichterweislichkeit der Wahrheit)
  • Beteiligung an einer Schlägerei (§ 231 StGB, bzgl. schwerer Folge)
  • Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte (§ 113 StGB, bzgl. Rechtmäßigkeit der Diensthandlung)

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, ZDRW 3 (2016), S. 116, 131

Weiterlesen: Kaiser/Holleck/Hadeler, Materielles Strafrecht im Assessorexamen, 2012, S. 212 Rn. 162 („Zunächst wird wiedermal gesoffen, dann wird typischerweise gepöbelt, daraufhin gibt es ordentlich aufs Maul, und schließlich taucht die Polizei auf, welcher sich uneinsichtig widersetzt wird.“)

... ist eine Eselsbrücke für die objektiven Tatbestands­voraussetzungen für un­echte Unterlassungsdelikte:

  • Erfolgseintritt
  • Unterlassen
  • glichkeit des Handelns
  • Kausalität (hypothetische)
  • Garantenstellung
  • Entsprechen (§ 13 StGB)
  • Zurechnung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 136

... ist eine Eselsbrücke für die Fallgruppen der Garantenstellung, § 13 StGB:

  • Gesetz
  • Rechtsgeschäft
  • Ingerenz
  • Gefahrengemeinschaft
  • enge Lebensbeziehung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 138

... ist eine Eselsbrücke für die objektiven Tatbestandsvoraussetzungen für fahrlässige Begehungsdelikte:

  • Strafbarkeit (§ 15 StGB)
  • Handlung
  • Erfolgseintritt
  • Kausalität
  • Vorhersehbarkeit des Erfolgs
  • Verletzung der objektiven Sorgfalt
  • Zurechnung

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 137

... ist eine Eselsbrücke für die Berechnung der Blutalkoholkonzentration (BAK) für Schuldunfähigkeit und Fahruntüchtigkeit (§ 20 StGB, §§ 315c, 316 StGB):

  • § 20 StGB:
    Tatzeit-BAK = gemessene BAK + (Zeitabstand in Std. +1) x 0,2
  • §§ 315c, 316 StGB:
    Tatzeit-BAK = gemessene BAK + (Zeitabstand in Std.–2) x 0,1

Das sind die Berechnungsformeln der Rechtsprechung; Merkschritte dazu:

  1. Abbaurate ist 0,2 bei § 20 und 0,1 bei §§ 315c, 316
  2. Sicherheitszuschlag hat umgekehrte Ziffern: Zuschlag 1 bei Abbaurate 0,2 und 2 bei 0,1
  3. Vorzeichen des Zuschlags entspricht Höhe der Abbaurate: + bei 0,2 und bei 0,1.


Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, ZDRW 3 (2016), S. 116, 131